Staffel fünf von "Longmire" läuft im Juli bei Fox

Foto: obs / FOX / © Warner Bros. Entertainment Inc

Es gibt Serien, die werden von Fernsehsendern produziert. Manche zerstören sie dann auch gleich wieder durch schwer zu findende und dann zusätzlich noch wechselnde Sendeplätze. Vielleicht ist das auch ungerecht. Möglicherweise gibt es tolle TV-Serien, die im herkömmlichen Fernsehen gar nicht mehr so funktionieren, wie vorgesehen- sondern nur im neuen Streaming-TV.

Der Sheriff ist zurück in der Stadt- die fünfte Staffel von "Longmire" ist ab 20. Juli bei Fox im Pay-TV zu sehen und genau diese Serie könnte so ein Beispiel sein. Die düstere Western-Serie basiert auf der erfolgreichen Krimireihe von Bestsellerautor Craig Johnson und zeigt, dass das Land "da draußen" auch heute immer noch anders ist.

Im Mittelpunkt steht Walt Longmire, der als Sheriff des fiktiven Absaroka County vor der atemberaubenden Naturkulisse Wyomings verzwickte Kriminalfälle lösen und sich gleichzeitig den Dämonen seiner eigenen Vergangenheit stellen muss. Würdig verkörpert wird der schroffe, einsame, aber eben auch sympathische Sheriff von Robert Taylor (Agent Jones aus der "Matrix"). An seiner Seite zeigt u.a. Katee Sackhoff ("Battlestar Galactica"), dass sie eine großartige Darstellerin ist.

Das Problem der Serie: "Die Entdeckung der Langsamkeit" war als noch passenderer Titel leider schon vergeben. Denn eigentlich passiert gar nicht so viel in dem "Land da draußen"- aber wie bei "Longmire" über weite Strecken eigentlich nichts passiert, das ist dann ganz großes Kino. Diese Serie wird eine Zielgruppe finden, die sie liebt. Aber für den nach Quoten dürstenden Primetime-Abend im klassischen Fernsehen ist diese Zielgruppe zu klein.

So landete "Longmire" in Deutschland zuerst bei RTL Nitro, dann im späteren Programm und nun schließlich bei Fox. In den USA wurde "A&E Networks" mit "Longmire" auch nicht wirklich glücklich, wollte nach Staffel drei damit aufhören und dann kam Netflix und stieg ein. Was in Deutschland irgendwie dazu führte, dass "Longmire" als "Netflix Original" ähnlich wie einst das "House of Cards" aus Rechte-Gründen irgendwann und wohl erst relativ spät dort zu sehen ist. Fox zeigt, wie gesagt, im Juli die Staffel fünf. In den USA ist die abschließende Staffel sechs schon lange bei Netflix zu sehen.

Bei Netflix dürfte "Longmire" funktionieren- die Zielgruppe kann sich nach und nach einfinden und die Serie sehen. Katee Sackhoff ist für Netflix schon längst wieder im All unterwegs- in "Another Life" können wir sie dann irgendwann auf der Suche nach Aliens sehen.

Kommentare